SEOshop Erfahrungen

Kann der Internetverkauf von jedem Laien betrieben werden? Die Shopsoftware SEOshop bietet dies an, zudem auch noch installationsfrei und SEO-konform. Ich mache die ersten Schritte und berichtete dir hier von meinen SEOshop Erfahrungen!

SEOshop

Das Angebot des SEOshops

– MBK Best Choice Award 2013 Gewinner und nominiert für mehrere andere Auszeichnungen –  ist verlockend. So bietet der Dienst alles rund um den Verkauf und Verwaltung deiner Waren an. Das Hosting, die Wartung und die technische Verantwortung ist somit nicht mehr deine Sorge. Das bedeutet, du brauchst nicht mehr an Datensicherungen zu denken, der Online-Shop ist mit der 256-Bit SSL-Sicherheitsnorm ausgestattet, der Server läuft stabil und extrem schnell, Updates und Implementierung von Erneuerungen passieren alle selbstständig.

Was bietet das SEOshop-System an:

  • Bestand Umfassendes Bestandsystem und Produktvariantions-Möglichkeiten. Zudem gibt es eine Benachrichtungsfunktion bei niedrigem Lagerbestand, Einkaufsberichte und mehr.
  • Bestellungen und Rechnungen Alles auf einem Blick: Die Rechnungen und Lieferscheine sind als PDF vorhanden, automatische Zahlungsupdates und Bestellliste mit Änderungensanzeige. Die Kreditoptionen runden den Funktionsumfang ab.
  • Produktimport Durch den Produktimport kann man seinen bestehenden Produktbestand in einer Excel verwalten, mit Produktvarianten und Produktbildern ergänzen, um sie anschließend ins SEOshop System zu importieren. Ein Export ist natürlich auch möglich.
  • FAQs Häufig gestellte Fragen werden durch die FAQs (Frequent Ask Questions = immer wiederkehrende Fragen) beantwortet, was die wichtigsten Fragen schnell beantwortet.
  • Ticketsystem Falls Fragen nicht über die FAQs beantwortet werden konnten, gibt es noch das Ticketsystem. Über dieses Ticketsystem wird der Kundenservice abgewickelt.
  • EMails Das Mailsystem generiert unter anderem automatische EMails für die Kunden (Bestellbestätigung, Zahlungseingang, usw.), sowie die eigene EMail-Adresse
  • Template-Editor Grafiken und Farbauswahl ganz einfach über den Template-Editor steuern. Ganze Themes sind kostenlos und gegen Aufpreis zu installieren. Wer besondere Wünsche hat kann auch einen Designer engagieren, der intern oder extern gegen Aufpreis zur Verfügung gestellt wird.
  • HTML & CSS Über die schnelle Farbeinstellung hinaus kann mit ein wenig Html und Css Kenntnissen der komplette Stil des eigenen Web-Shops angepasst werden. Damit sind für das Design keine Grenzen gesetzt.
  • Social Kanäle An die Anbindung von Social Media Kanälen wurde ebenfalls gedacht. So kann eine direkte Empfehlung und Kommunikation von neuen Produkten über Facebook, Twitter, Flickr und Co stattfinden.
  • Schnittstellen für den Shop Es gibt für die Umsatzsteigerung über 50 Online-Shop-Schnittstellen mit Zahlungsprovidern, Versandunternehmen und weiteren Tools.
  • Mobile Ready Dem Einkaufserlebnis über das Smartphone steht auch nichts im Wege.

 14-Tage kostenlos

Meine SEOshop Erfahrungen konnte ich über den 14-Tage kostenlosen Testzugang machen. In den 14 Tagen konnte ich alle Funktionen und Bereiche testen und mir ein Gesamtbild verschaffen. Ich habe zwar Erfahrung als Webshopbetreuer bei Firmen mit eigenen Shopsystemen sammeln können, doch dieses Mal bin ich als eigener Webshop-Betreiber-Neuling unterwegs und muss sagen, es war für mich super einfach meinen eigenen Shop mit Grafiken und Produkten und Designanpassung einzurichten. Die Software ist schick, strukturiert, übersichtlich, und es macht sogar richtig Spaß alles einzustellen. Da ich momentan keine echten Waren zum Verkauf anbieten kann, teste ich mit den voreingestellten Test-Produkten vom SEOshop. Insgesamt lässt sich aber schon gut erahnen, wie mein eigener Shop aussehen könnte. Ich habe zwei-drei Grafiken und ein eigenen Logo erstellt, alle Einstellungen für den Versandablauf, Zahlungsmodalitäten und erste Formaliten vorgenommen – Der Verkauf kann quasi losgehen.

Suchmaschinenoptimierter Webshop

Das ausschlaggebende des SEOshops ist natürlich die SEO-Tauglichkeit. Wie gut sind die grundlegenden Einstellungen wie URLs, Überschriften, Weiterleitungen, Keywording, Bloganbindung, usw.,  und wie verhält es sich mit der Geschwindigkeit, um in den Google SERPS weit vorne zu liegen. Die Geschwindigkeit im Backend und online ist spitzenmäßig, da gibt es nichts zu beanstanden. Darüber hinaus bestehen interne Schnittstellen zu verschiedenen Affiliate Partnern und Social Portalen wie Facebook, Google+ oder Pinterest. Neben der standardmäßigen Vergabe  von Titles und Descriptions, vermisse ich jedoch weitere Einstellräder. Ich vermute jedoch, dass die OnPage Grundeinstellungen voreingestellt sind und dem Laien bei der Webshop-Erstellung abgenommen wurde. Laut den SEOshop-Betreibern wurde für die Suchmaschinenoptimierung eine ausführliche Sitemap angelegt und optimierte URLs eingerichtet, bzw. entstehen beim Anlegen der Produkte. Hinzu kommt der Web-Shop Blog, Produkt-Tagging-Optionen und die Einhaltung der W3C-Standards.

SEOshop Vorteile

Das Rundum-Sorglospaket part kinderleichte Bedienung mit allen wichtigen Funktionen eines Web-Shops (Rezensionen, Newsletter, Rabattcodes oder Banner), der immer und von überall aus online, ganz ohne Softwareinstallation, gesteuert werden kann. Bei Problemen und Schwierigkeiten, gibt es einen freundlichen und kompetenten Support (So lässt es das “Trustpilot-Echo” verlauten, aber auch ich selbst habe bei einer Frage zum Preismodell, über den Support-Chat, innerhalb von Minuten eine Antwort erhalten). Es ist alles für den Start und der täglichen Arbeit vorhanden: Produktmanagement mit Katalog, Bestellungen und Retouren, sowie alles für die Buchhaltung. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Shop 100 Produkte oder 10000 Produkte hat, das System ist gerade durch seine Anbindung von externen Diensten und den Importmöglichkeiten auch für ein größeres Wachstum geeignet. Standardmäßig vorinstalliert ist auch die Shopimplementierung in Facebook, was die Reichweite und Absatzmöglichkeiten enorm steigern. Dies gilt auch für die mobile Version, die gleich dabei ist und somit keine Extrakosten wirft. Ein weiterer Punkt ist die Möglichkeit sein Geschäft international auszuweiten, ohne großes Rumgeschraube. So ist der Online-Shop in 14 Sprachen, und die Managementumgebung in 7 Sprachen möglich. Der Kunde kann sich auf sein Tagesschäft konzentrieren, während im Hintergrund “die Maschine” immer schön geölt wird. Dank der einfachen Bedienung und der intuitiven Bedienung im Backend, ist das Shopsystem gerade auch für Anfänger sehr geeignet. Wem die Standards nicht genügen, kann mit diversen Extras den Shop erweitern.

SEOshop Nachteile

Was für den Einsteiger noch als Vorteil gilt, ist für den Erfahren Nutzer ein Dorn im Auge. Die Rede ist von den fehlenden Stellwerk der SEO-Einstellungen wie der Umgang und Benennung der URLs. Der Preis von 49 Euro bis 159 Euro monatlich ist für diesen Service super, meiner Meinung nach. Für kleinere Shops ist es jedoch ratsam sich schnell zu vergrößern. Weiter fallen Kosten für Extras an, die mit steigendem Umsatz eines größeren Shops jedoch kein Problem darstellen sollte. Hier und da habe ich mal ein niederländisches Wort gefunden, was anscheinend noch nicht übersetzt war. Da es jedoch sehr der deutschen Übersetzung ähnelt, fällt das nicht weiter ins Gewicht.

Fazit

Die 2 Wochen Testphase sind echt spitzenmäßig, auch wenn ich bisher erst ein paar Tage getestet habe. In dieser Zeit habe ich mich immer zurecht gefunden und wohlgefühlt. Die intuitive Bedienung lässt nicht den Überblick der vielen Einstellmöglichkeiten verlieren, und die Freiheit der Designmöglichkeiten geben Raum für das eigene Corporate Design und Kreativität. Der SEOshop bringt alle wünschenswerte Funktionen und noch mehr mit. Wer sich nicht um die technische Einstellung und Wartung eines Webshops kümmern will oder kann, jedoch gleich loslegen möchte, der sollte sich dieses Shopsystem anschauen.  

Das könnte Dich auch interessieren...

4 Antworten

  1. Shop-nutzer sagt:

    Der SEO-Shop ist oberflächlich betrachtet recht günstig. Sobald man den Testshop angemeldet hat, steht das Telefon und der e-mail-Postkasten nicht still. Man bekommt das Blaue vom Himmel versprochen.
    Hat man erst einmal unterschrieben, ist von der Hotline, den e-mail-Kontakten und anderen Hilfen nicht mehr viel zu sehen, hören oder riechen. erst da wird klar, dass der Shop nicht 49 € mtl. kostet, wie beworben, sondern 59 €.
    Dafür erhält man einen rudimentären Shoprumpf, wie man ihn bei anderen Anbietern wesentlich preiswerter erhalten hätte. Fragen werden wenn, dann nach Wochen oder Monaten beantwortet. Die “SEO-Möglichkeiten” sind sehr eingeschränkt, da immer das ” Tüpfelchen ” fehlt ( kann man gegen Gebühr nachkaufen), dann aber kostet der Shop so 199 – 250 € im Monat. Das bekommt man aber viiiieeel preiswerter bis sogar kostenlos woanders angeboten.

    Fazit!: Hände weg von diesem teuren Shop, der kein SEO-Shop ist, sondern nur so heißt.
    In der Grundkonfiguration dürfte er nicht einmal so heissen!!

    • Vanderelbe sagt:

      Hallo Shop-nutzer,

      vielen Dank für deinen kleinen Erfahrungsaustausch.
      Der übermäßige Kontakt während der Testphase kann ich von meiner Seite aus überhaupt nicht bestätigen. Auch den schlechten Support wie du ihn beschreibst habe ich nicht erlebt. Das kann natürlich von Kunde zu Kunde anders sein, denn es werden ja auch immer andere Mitarbeiter vorm Rechner sitzen – ist leider (wenn auch menschlich) so und ein stetiges Problem bei so gut jeder Firma.

      Das mit dem Namen muss jeder selbst wissen. Ich finde ihn auch nicht gerade glücklich gewählt.

      Wenn du bessere und günstigere Shopangebote für Shopneulinge hast, dann bitte poste doch die Namen mit den Konditionen, davon haben die Leser mehr!

      Danke und Grüße

  2. Sehr geehrter Shop-nutzer,

    es tut uns sehr Leid, dass Sie so ein schlechte Bild von SEOshop erhalten haben. Der Vorwurf, wir würden Sie nach Abschluss des Vertrages nicht mehr unterstützen hat uns doch sehr überrascht.

    Unsere Kunden haben sehr viele Möglichkeiten sich von unserem Support Team helfen zu lassen. Sie können Ihren Accountmanager oder die öffentliche Support Hotline anrufen. Zusätzlich steht Ihnen die Support E-Mail, die E-Mail Ihres Accountmanagers und vor allem das SEOshop interne Ticket System zur Verfügung. Spätestens über das Ticket System können Sie jederzeit einen persönlichen Telefontermin vereinbaren. Außerdem bieten wir auf unserer Webseite viele Whitepaper zum Download an, die über eCommerce Themen wie SEO informieren.

    Die Preise sehen wir gerechtfertigt. Für den Paketpreis erhalten Sie dann nicht nur ein leicht zu bedienendes System mit sehr vielen Möglichkeiten der Individualisierungen, sondern auch Support, Updates, Installations Hilfen, Templates, Warenwirtschaft, automatische Emails etc. Sobald uns der Händler seine USt-IdNr zur Verfügung stellt, wird er vom System als Unternehmer erkannt und keine Mehrwertsteuer berechnet.

    Andere Anbieter bieten Ihnen ein angeblich kostenloses System, für das Sie dann im zweiten Schritt für Hosting, Kundensupport und jeden anderen Service extra bezahlen müssten. Wir haben uns gegen ein solches undurchsichtiges Preis Modell entschieden. Im SEOshop erhalten Sie bereits alle essentiellen Funktionen im Grundpaket inklusive Support, automatischen Updates, Hosting etc.

    Wir werden unseren Kunden niemals zweitklassige Software zu Schleuderpreisen anbieten, da Sie damit heutzutage nicht erfolgreich werden können.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Sebastian Maurer
    Manager Customer Operations

  3. Hallo Vanderelbe,
    heute bin ich endlich dazu gekommen den Gegenbesuch zu machen.
    Ich bin ja wie Du weißt schon ein paar Tage dabei ein kostenloses SaaS System zu testen.

    http://perfect-seo.de/saas-shop-loesung-supr-die-registrierung.php

    Bis dato bin ich zufrieden mit dieser, vor allem kostenlosen Art der Shopräsentation und des Shophostings.

    Wenn man mal testen möchte ob ein Shop sich rentiert oder man eh nur wenige Artikel hat dann denke ich kann man schon mal ein solches kostenloses Sytem benutzen.

    Ich würde nie auf die Idee kommen 49 € oder gar 189 € im Monat für ein Shophosting zahlen zu wollen.

    Es ist schon löblich das der Herr Maurer sich hier zu Wort gemeldet hat aber auf die eigentlichen Vorwürfe von “shop-nutzer” ist Herr Maurer gar nicht eingegagen.

    Dafür hat er aber umsomehr auf die kostenlosen Mitbewerber mit pauschalisierten Vorwürfen eingehauen.

    Das hat mich jetzt nicht überzeugt.

    “Hier und da habe ich mal ein niederländisches Wort gefunden.”
    Das sollte bei den Preisen ja auch nicht.
    Das ist so meine Meinung ungetestet :-)

    Grüße
    Lothar