F-Secure “Looking for Freedom” [Sponsored Video]

F-Secure “Looking for Freedom” – a keynote, a movement a minifesto. Jeder kann sich an der digitalen Freiheit beteiligen!

Mikko Hyppönen und David Hasselhoff

Mikko Hyppönen und David Hasselhoff

Die Privatsphäre und Freiheit scheint vor allem durch Internet und der zunehmenden Elektronik stetig zu sinken, weshalb man sich zu diesem Thema unbedingt Gedanken machen sollte. Gedanken dazu haben sich bereits F-Secure und die Unterstützer David Hasselhoff und Mikko Hyppönen gemacht, denn diese sind die Hauptfiguren von F-Secures “Looking for Freedom”. Hierbei planen sie Großes und daran kann sich jeder beteiligen!

Was ist F-Secure?

Wie der gleichnamige Hit von David Hasselhoff aus den 80er Jahren heißt auch das neue Projekt, das von F-Secure präsentiert wird. Looking for Freedom – a keynote, a movement, a manifesto! Wer für das Recht auf Informations- und Meinungsfreiheit, den Schutz der Privatsphäre und auch für den neutralen und freien Zugang zum Netz einstehen möchte, bekommt mit dem Projekt dazu die Chance. Jeder Beteiligte setzt sich dabei gegen die Unterdrückung, die digitale Massenüberwachung, die digitale Verfolgung und die imperialistische Kolonisierung im Netz ein. Somit bekommt jeder die Chance aktiv an der digitalen Freiheit der Gesellschaft mitzuwirken. Die Startglocken wurden bereits am 6ten Mai dieses Jahres auf der diesjährigen re:publica in Berlin geläutet. Mikko Hyppönen und David Hasselhoff gaben den Startschuss ab für eines der wohl interessantesten und bedeutendsten Crowdsourcing-Projekte unserer Zeit. Das Projekt beschäftigt sich oberflächlich betrachtet mit der digitalen Freiheit und ruft dabei die gesamte Bevölkerung zum Einsatz und Mitwirken an diesem wichtigen Projekt auf. Jeder, der kann, soll sich über die offizielle Website www.f-secure.com/digitalfreedom daran beteiligen dieses Crowdsourcing-Projekt zu einem internationalen Manifest in Sachen digitaler Freiheit zu machen.
Sponsored Video von F-Secure
F-Secure präsentiert Looking for Freedom lediglich und ist deshalb auch nur die Plattform zur Verbreitung des Projekts, das selbst unter der Creative Commons Lizenz steht. Vor allen Dingen soll es global Aufmerksamkeit erregen und das Interesse vieler Menschen wecken, weshalb Looking for Freedom auch als Initiative und digitale Bewegung gilt, die Massen von Menschen zur Mitarbeit an der Freiheit bewegen soll. Dabei ist hohe Beteiligung erwünscht, um das Manifest für die digitale Freiheit auszuarbeiten. Dabei sollen schriftliche Beiträge verfasst werden, die am Ende sogar eine große Rolle spielen könnten, denn sobald eine endgültige Fassung des Manifests besteht, wird diese veröffentlicht und sogar als gebundene Ausgabe an bedeutende Organisationen, wichtigen Amtsträger und internationale Entscheidungsträgern übergeben. In das Manifest schaffen es dann die besten Beiträge der Beteiligten.

Fazit zum Projekt

Switch On Freedom

Switch On Freedom

Das Projekt, das von F-Secure verbreitet wird und auch prominente Unterstützung von beispielsweise David Hasselhoff bekommt, ist sicherlich einen Blick wert! Wirklich jeder hat die Möglichkeit sich an der digitalen Freiheit zu beteiligen und ein Manifest zu unterstützen, das am Ende vielleicht sogar etwas bewegen kann. Da auch jeder eine Meinung zu diesem Thema haben sollte oder sich eben eine bilden kann, ist es zudem sehr empfehlenswert zu Looking for Freedom einen Beitrag zu leisten. Das Crowdsourcing-Projekt ist eine gute Idee und geht einen wichtigen und auch richtigen Schritt in eine wegweisende Richtung für die digitale Freiheit. Somit ist auf Erfolg und zahlreiche Beteiligung zu hoffen, damit die Erwartungen auch erfüllt werden können.

Alle wichtigen Links zur Selbstbeteiligung

Jeder, der alle aktuellen News zum Thema nicht verpassen möchte und dazu immer auf dem neusten Stand sein will, sollte den Social-Network-Accounts von F-Secure folgen! Auf YouTube: https://www.youtube.com/user/FSecureNews Auf Google+ Auf GooglePlus: https://plus.google.com/+fsecure/posts Auf Twitter: https://twitter.com/FSecure Auf Facebook: https://www.facebook.com/FSecure Dieser Artikel entstand mit freundlicher Unterstützung von F-Secure

Das könnte Dich auch interessieren...