Web.cent Newsletter abmelden oder gleich kündigen – so geht’s!

Seit längerer Zeit erhalte ich diesen Web.de Cent Newsletter, den ich aber gar nicht will. Auf die Schnelle versuchte ich diesen Web.Cent Newsletter abzumelden, doch so einfach ist das nicht – deshalb zeige ich euch, wie ich die Abmeldeseite doch noch gefunden habe und auch die Kündigung durchgeführt habe

Web.de besteht schon seit gefühlter Ewigkeit. Mindestens so lange besitze ich auch dort einen Freemail Account, der jedoch nur aus nostalgischen Gründen und für alte Accounts am Leben erhalten wird – andere Gründe bietet web.de ja leider nicht. Ich möchte euch da aber auch nicht großartig reinreden. Wenn euch jedoch der web.cent Newsletter genauso nervt wie mich, dann könnt ihr hier nachlesen, wie man ihn abbestellt:

Web.cent Newsletter abmelden Anleitung

  1. Besuche die Webseite https://web.de/webcent/
  2. Melde dich unter „Login“ oben rechts bei web.de an
  3. Klicke unten rechts auf den Bereich „WEB.Cent Newsletter
  4. Klicke unten links auf „Ich möchte den Newsletter abbestellen

Wenn dir diese kleine Anleitung geholfen hat, so lass es mich doch in den Kommentaren oder hier auf meiner Facebook-Seite wissen :)

 

Darf web.de den Newsletter Abmeldebutton verstecken?

Gmail: Vollständige Nachricht anzeigen

Im Newsletter selbst wird man als Gmail Nutzer auf einen langen Newsletter hingewiesen: [Nachricht gekürzt] Vollständige Nachricht anzeigen – muss geklickt werden, damit der vollständige Newsletter auf eine neue Seite auf-poppt. Auf dieser neuen Seite kann man nun ganz unten im Newsletter einen Hinweis lesen, wie man auf die Web.Cent den Newsletter abmelden kann. Der Wortlaut sieht so aus:

Den Newsletter bekommen Sie, weil Sie bereits WEB.Cent genutzt haben. Wir würden uns natürlich freuen, wenn wir Sie mit unserem Newsletter durch das Jahr begleiten dürften. Sollten Sie das nicht wünschen, können Sie ihn selbstverständlich jederzeit abbestellen. Gehen Sie dazu bitte auf die ‌WEB.Cent Startseite und klicken Sie auf “Newsletter bestellen”. Auf der Bestellseite finden Sie den Link zur Newsletterabmeldung.

Tricky, denn zuerst muss man den vermeintlichen Newsletter komplett aufklappen, um überhaupt einen Hinweis auf eine Abmeldung des Newsletters zu erhalten. Dann werden in einem Text  die Schlüsselwörter „Newsletter“ und „abmelden“ getarnt angezeigt. Zu guter Letzt erhält man keinen Link, sondern nur einen Hinweis, wo die Abmeldung durchzuführen ist.

Wer sich abmelden will, muss auf bestellen drücken

Kurios, eine weitere Hürde für den willigen Newsletter-Abmelder wartet: Wer seinen web.de Cent Newsletter „abmelden möchte, der muss auf „bestellen“ klicken. Die Alarmglocken bimmeln hier bis zum Abwinken. Da stellt sich einer doch die Frage:

Wieso sollte man den web.cent Klub von web.de beitreten und was ist das überhaupt?

Ganz ehrlich, ich weiß nicht wie ich dort reingeraten bin. Wahrscheinlich war es mal eine Gängelung von web.de, um weiterhin den Freemail-Dienst nutzen zu können.

Web.Cent ist genauso ein Punktesystem, wie es sie zu Genüge gibt. Das Prinzip: Web.de bietet euch Kooperationspartner wie Lidl, Zalando, Verivox, Conrad, Otto und andere an. Kauft ihr über Web.Cent bei diesen Anbietern ein, erhaltet ihr WEB Cent gutgeschrieben, die ihr wiederum bei anderen Partnern eintauschen könnt. So weit so gut, denn wenn ihr sowieso etwas bei eines der Kooperationspartner kaufen wolltet, dann könnt ihr das auch darüber tun – die Preise ändern sich für euch nicht.

Das fatale an dieser Geschichte ist – der Datenschutz . Der Gläserne Käufer lässt grüßen. Kein Problem damit? Ok! Leicht lässt sich aber die Realität aus den Augen verlieren. Das heißt, dass zum Beispiel eine fiktive Währung, wie der WEB.Cent, genommen wird, um das Gefühl für die echte Währung – dem Euro (oder Euro Cent) zu verlieren. Ebenso sind die Kooperationspartner begrenzt. Wer weiter Web.Cents sammeln will, der ist an die Auswahl der Partner gebunden. Der Kunde ist somit bereit etwas dort zu kaufen, damit er Web.Cents sammelt – hätte aber woanders vielleicht generell Geld gespart.

Web.de freut sich über euer fleißiges Sammeln, denn sie erhalten Provisionen für jeden vermittelten Einkauf. Zudem haben sie ein prima Einkaufsprofil von euch. Machen wir uns aber nichts vor – wer sammelt keine Daten von uns? Dennoch nervt mich die Werbeflut von web.de und somit auch der Web.de Cent Newsletter, der mir keinen Mehrwert brachte.

Web.cent kündigen

Nachdem ich selbst noch einmal gesehen habe, wie umständlich die Newsletterabmeldung von Web.cent war, habe ich mir dessen Kündigung ebenso angesehen und nicht schlecht gestaunt.

Tatsächlich möchte man bei web.de, dass Kunden einen analogen Brief oder Fax mit der Kündigung senden. Hallo? Wir schreiben das Jahr 2017! Bietet nicht web.de auch De-Mail, also rechtssichere Kommunikation an?! Einfach nur wieder eine Gängelung, meiner Meinung nach.

Also, wer sein WEB.Cent kündigen will, der schreibt ein Brief an:

WEB.DE Kundenservice
Brauerstr. 48
76135 Karlsruhe

Im Brief muss folgendes stehen:

  • DE FreeMail-Adresse (Bsp. Nutzername@web.de)
  • Vor- und Nachname
  • Wunsch, dass man das WEB.Cent Nutzungsverhältnis beenden möchten
  • Bankverbindung (Falls Web.cents noch verhanden sind und ausgezahlt werden sollen)
    • den Namen des Kontoinhabers
    • die Kontonummer
    • die Bankleitzahl

Die Freemail Adresse ist von der Kündigung übrigens nicht betroffen! Anders sieht es jedoch bei der Kündigung des Freemail-Accounts aus, denn dann wird das WEB.Cent Konto ebenfalls gelöscht.

Alle weiteren Fragen zu WEB.Cent findest du hier – oder frag mich was unten in den Kommentaren!

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.