Vorteile von E-Recruiting für Unternehmen

Mittlerweile schreiben wir das Jahr 2016 und E-Recruiting ist kein Fremdwort mehr. Viele wissen dennoch nicht was E-Recruiting für Unternehmen und Bewerbern bringt.

Für die „digital natives“, wie unsere Generation ja oft genannt wird, verändert sich die Welt bekanntlich rasant. Kommunikation geschieht über Whatsapp und Facebook, statt Brief und Telefon – Informationen werden bei Google, anstelle in der Tageszeitung recherchiert. Auch die Rekrutierung von Fachkräften durch Unternehmen geschieht in der Regel im Internet. Dieses Phänomen, dass in der Fachsprache „E-Recruiting“ genannt wird, verändert unser Leben stärker, als uns bisher bewusst ist.

Warum E-Recruiting für Unternehmen sinnvoll ist

Vorteile: E-Recruiting für Unternehmen

Laut Studien von Jobportalen werden inzwischen 87% aller offenen Stellen in Deutschland auf der Unternehmenswebsite veröffentlicht und 61% auf Internet-Jobbörsen. Printmedien kommen dagegen nur noch auf 20%. Der neueste Trend hierbei ist Personal-Recruiting durch mobile Apps. Der Vorteil hierbei ist, dass die Unternehmen die potenziellen neuen Mitarbeiter dort abholt, wo sich diese befinden. Tageszeitungen werden immer seltener gelesen, das Internet dagegen jeden Tag benutzt. Die Unternehmen bewegen sich also dort, wo sich die Zielgruppe eh aufhält.

Stellenanzeigen sind immer aktuell und überall verfügbar

Der zweite Vorteil liegt in der Reichweite. Über das Internet lassen sich weitaus mehr Menschen erreichen als mit einer Tageszeitung. Mit einer gut platzierten Stellenanzeige in dem eigenen Facebook-Profil, auf XING, einer Jobbörse und am besten noch in der eigenen Unternehmens-App und Website erreichen Unternehmen so viele Menschen und potenziellen Führungskräfte auf einmal, wie es ohne diese digitalen Möglichkeiten nie möglich gewesen wäre. Dabei lassen sich die Stellenanzeigen ständig aktualisieren und Fehler korrigieren, so dass diese immer aktuell und auf die Bedürfnisse des Unternehmens angepasst ist. Dabei kostet die Veröffentlichung im Internet das Unternehmen weitaus weniger Geld, als eine Veröffentlichung in einer Tageszeitung.

Wie Personal-Recruiting unser Leben verändert

Unternehmen setzen zudem zunehmend E-Recruiting Software im Alltag ein, um den passendsten Bewerber für eine offene Vakanz zu finden. Diese überwacht den gesamten elektronischen Bewerbungsverkehr. Von der Erstellung der Stellenanzeige, über die Schaltung in den relevanten digitalen Kanälen (Facebook, LinkedIn, Monster, XING, Twitter, Stepstone, etc.), über die Bereitstellung eines Online-Bewerbungsformulars bis hin zur Bewerberverwaltung und Bewerberkommunikation können entsprechende Programme alles übernehmen. Dabei werden die Stellenanzeigen beispielsweise so angepasst, dass diese optimal auf das jeweilige Medium passen. Dabei stellte sich in Studien heraus, dass die Effektivität einer Stellenanzeige am höchsten ist, wenn diese auf der eigenen Unternehmenswebsite veröffentlicht wird. In speziell hierfür entwickelten Bewerberportalen können Bewerber so den Status herausfinden.

Wie finde ich jetzt die passende Stelle für mich

Wenn ihr jetzt auf der Suche nach einer neuen Stelle seid, schaut euch also am besten die Homepages der Unternehmen, die hierfür in Frage kommen, an. Abonniert deren Newsletter, oder richtet euch einen RSS-Feed hierfür ein. Ladet euch die entsprechenden Apps der Unternehmen herunter und reagiert sofort, wenn ihr etwas mitbekommt. Nehmt euch Zeit für eine ausführliche Recherche im Internet, beispielsweise auf Monster und Stepstone. Last but not least meldet euch auf XING an, denn hier werden die wirklich interessanten Positionen für Führungspositionen veröffentlicht, die auf den anderen genannten Portalen noch nicht einmal Erwähnung finden. Damit wird zwar nicht garantiert, dass ihr die passende Position findet, aber es steigert auf jeden Fall die Wahrscheinlichkeit.

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.