Wieso du Bitcoins eine Chance geben solltest

Alle reden über Bitcoins und der digitalen Währung, doch dich lässt das bisher kalt. Zeit, Bitcoins eine Chance zu geben

Obwohl die Kreditkarte immer noch weltweit als Zahlungsmittel im Einzelhandel sowie Online genutzt wird, haben sich die Zahlungsmethoden in den letzten Jahren vor allem in der Onlinewelt sehr zügig weiterentwickelt. Neben PayPal, Apple Payment, Google Payment und anderen Anbietern sind nun auch die Bitcoins groß im Kommen. Zwar existiert die Kryptowährung schon seit 2009, aber erst durch seine steigende Beliebtheit in den letzten paar Jahren ist die Digitale Währung immer öfters als alternatives Zahlungsmittel verfügbar. Was die Vorteile der Bitcoin-Währung sind und wieso du der Kryptowährung eine Chance geben solltest, verrate ich dir hier.

Bitcoins eine Chance geben

Vollkommen unabhängig

Du willst für ein Produkt oder eine Dienstleistung bezahlen, merkst jedoch an der Kasse, dass du deine Geldkarte vergessen hast. Das Szenario ist vielen wahrscheinlich bekannt und nicht gerade positiv in Erinnerung. Bei Zahlungen mit Bitcoins kann das nicht passieren, denn du bist nicht auf eine Girokarte oder Kreditkarte angewiesen. Mit einem digitalen Bitcoin-Portemonnaie kannst du nämlich bequem durch einen speziell generierten Bitcoin-Code mit dem Smartphone Zahlungen tätigen oder es für Online-Zahlungen auf dem Computer benutzen – vollkommen easy. Das vorteilhafte dabei ist, dass Bitcoin-Zahlungen von jedem beliebigen Rechner aus getätigt werden können. Egal ob du zu Hause am PC sitzt oder mit deinem Laptop unterwegs bist, du bist nicht an einen PC, Laptop oder eine Geldkarte gebunden.

Kryptowährung-Boom

Durch den Boom, der Kryptowährung gibt es mittlerweile auch viele große Unternehmen, darunter auch Microsoft, WordPress, Expedia, Reddit und Lionsgate Films, die Zahlungen mit Bitcoins akzeptieren. Besonders im Entertainment Sektor sind Bitcoins schon seit einigen Jahren ein beliebtes Zahlungsmittel für Spieler. Sogenannte E-Wallets bieten Bezahlungen mit Kryptowährung an, die Anmeldung ist bei den meisten Anbietern wie zum Beispiel Neteller und Skrill kostenlos. Weitere Händler, die Bitcoins akzeptieren, findest du online.

Wie hoch ist die Transaktionsgebühr?

Ein ausschlaggebender Vorteil, der sowohl Unternehmen als auch Kunden zu Gute kommt, ist die geringe Transaktionsgebühr. Für nationale oder auch internationale Überweisungen wird zum Teil nur 1 Prozent berechnet. Manche Überweisungen gehen sogar kostenfrei über die Bühne. Wieso? Ganz einfach, weil die Bitcoins von Person zu Person transferiert werden und so Kosten an den Mittelmann bzw. die Bank wegfallen. Zudem sind Bitcoin-Zahlungen durch ausgeklügelte mathematische Formeln, dem sogenannten „Mining“, sicherer als jede Kreditkartentransaktion. Wer zudem noch inkognito bleiben möchte, also unerkannt bleiben, der kann seine Bitcoin Überweisungen auch anonym tätigen. Dies heißt aber nicht, dass Bitcoins illegal sind – was viele glauben. Ganz im Gegenteil, denn Bitcoins kann man legal an Tauschbörsen kaufen. Doch wo es Vorteile gibt, gibt es natürlich auch Nachteile. Da Bitcoins keine offizielle Währung ist, sich aber wie ein Gut oder Rohstoff, beispielsweise Gold oder Silber verhält, unterliegen die Bitcoins oftmals einer zum Teil großen Wertschwankung oder Inflation.

Fazit

Ist die Zeit reif um Bitcoins eine Chance zu geben? Bitcoins sind eine schnelle, günstige und bequeme Art, Online-Zahlungen zu tätigen. Als Anfänger oder Laie sollte man sich aber vorab jedoch gut informieren bevor man sein ganzes Vermögen in die Kryptowährung investiert. Wer es einmal selbst ausprobieren möchte, kann sich hier ein paar wichtige Tipps zur Anmeldung und dem Kauf von Bitcoins holen und tiefer in die Materie eintauchen.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.