WordPress 4.4 Update “Clifford”

WordPress 4.4 Update

Es ist wieder so weit, WordPress 4.4 Update ist vor einigen Stunden veröffentlicht wurden und es trägt wie immer einen Künstlernamen – „Clifford“

Wer die vergangenen Updates alle mitverfolgt hat, hat seine BigBand bald voll. Neu im Programm für das WordPress Update 4.4 wurde der Jazzer Clifford Brown herangezogen. Wer Bock hat, der kann sich hier mal im Video anschauen wieso dieser Mann gehuldigt wird.

Die Features des WordPress 4.4 Update

Nicht lang schnacken, Updates machen. Es gibt wieder Verbesserungen, die der Webmaster und die Besucher direkt zu sehen bekommen. Darüber hinaus sind natürlich auch andere Stellschrauben im inneren Kern angezogen oder ausgetauscht worden. Wir interessieren uns aber hauptsächlich für die fassbaren Dinge, die da wären:

  • Neues WordPress Theme „Twenty Sixteen“
  • Responsive Bilder
  • Bessere Konnektivität

Twenty Sixteen

Seit einiger Zeit bringt WordPress eigene Standard-Themes raus, die jedes Mal eine Nummer höher springt. Wir sind bei Nr 26 angelagt, somit heißt es Twenty Sixten. Sechsundzwanzig ist ein klassisches Blogger-Theme. Ganz schlicht, dafür funktionell. Ok, bisschen Farbe geht auch – dennoch nicht meine erste oder zweite Wahl.

Responsive Bilder

Responsive ist jedem Webdesigner, Webmaster, SEO, Programmiere usw. klar. Für den Rest: Deine Webseite passt sich genau dem Endgerät an (Desktop, Tablet, Smartphone,..). Mit den Responsive Bildern hat es nun WordPress hinbekommen, dass auch alle Bilder für jedes Gerät optimiert ausgegeben wird, und das ohne jegliche Änderung am eigenen Theme – so heißt es („Es funktioniert einfach“), aber muss erst von mir separat getestet werden, da mein jetziges Theme schon von Haus aus responsive ist.

Bessere Konnektivität

Junge, Junge, Junge: Jetzt bin ich noch besser verbunden? Die Neuerung scheint aber ziemlich vielversprechend zu sein und dient der tatsächliche Verknüpfung unter den Bloggern. So ist es nun möglich, WordPress-Beiträge in eigene Beiträge einzubetten. Ideal um Crossverlinkungen eigener Seiten durchzuführen, aber auch um interessante Beiträge der Bloggergemeinschaft vorzustellen.

Zudem werden weitere Dienste unterstützt, die ebenfalls ganz einfach im eigenen Artikel eingebettet werden können. Dazu gehören nun auch:

  • Cloudup
  • Reddit-Kommentare
  • ReverbNation
  • Speaker Deck und
  • VideoPress

Darüber hinaus – „Unter der Haube“

Wer noch tiefer blicken möchte kann sich alles über „Unter der Haube“ hier reinziehen. Es sollte vielleicht aber noch erwähnt werden, dass Taxonomie-Begriffe nun auch Metadaten unterstützen.

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.