Warum ich mir das Galaxy S8 gekauft habe und empfehlen kann

Vor einiger Zeit habe ich mich für den Kauf des Samsung Galaxy S8 entschieden. Nun möchte ich euch einmal mitteilen, wieso ich mich für dieses Smartphone entschieden habe und warum ich es auch empfehlen kann.

Das Galaxy S8, welches in Deutschland schon seit dem 28. April 2017 erhältlich ist, punktet vor allem durch sein innovatives und stimmiges Design (Infinity-Display – quasi randlos), sowie mit zahlreichen Sonderfunktionen wie zum Beispiel dem Iris-Scanner, welche bei anderen Smartphones noch nicht vorhanden sind, Wasser und Staubschutz, oder aber das hammerstarke WQHD Display im 18,5:9-Format und die feinste Technik unter der Haube, was das Gerät zum Sprinter macht.

Warum Galaxy S8?

Galaxy S8 Kaufempfehlung

Warum ich das Galaxy S8 gewählt habe? Da es das beste Smartphone der Welt zum Kaufzeitpunkt war.

Ja, warum aber nun das Galaxy S8? Mittlerweile gibt es doch vergleichbare Modelle. Dazu gehe ich mal auf die technischen Daten und Besonderheiten genauer ein.
Das neueste Smartphone der Galaxy-Serie von Samsung kann vor allem mit seinem schnellen Quad-Core Prozessor (Samsung Exynos 8895) und einem internen Speicher von 64 GB, welcher auf bis zu 256 GB 

Galaxy S8 Front

erweiterbar ist, punkten. Dadurch sind viele Hintergrundprozesse, Spiele oder aufwendige Videos in einer schönen Auflösung ohne Ruckler möglich. Erhältlich ist das „mit“ beste Smartphone der Welt in den Farben Midnight Black, Orchid Grey und Arctic Silver, wobei ich das Orchid Grey genommen habe, da es sich je nach Einstrahwinkel der Sonne farblich ändert und so den Reiz erhöht.

Das Smartphone kommt in den Maßen 148,9 x 68,1 x 8,0 mm und wiegt dabei nur 155 Gramm. Dadurch liegt das S8 leicht in der Hand und kann in jeder Hosentasche, Jackentasche oder Handtasche ohne Probleme transportiert werden, zugleich ist es aber riesig genug für coole Videounterhaltung oder auch Bildershows mit der Familie oder Freunden. Durch den 3,5 mm Klinkeneingang kann jedes Headset angeschlossen werden – Danke Samsung!
Aktuell sind die Preise für das Galaxy S8 und auch dem großen Bruder – Galaxy S8+ wieder stabil, doch nach Weihnachten sollten wieder Sonderangebote eintrudeln. Ich habe es mir im Sommer bei 1&1 besorgt, da ist das Smartphone auch Simlock-frei erhältlich, weshalb jede Nano-SIM in dem S8 seinen Platz findet.

Zu den Besonderheiten des S8 zählen Android 7 Nougat und bald auch Android 8 Oreo, kabelloses Laden und viele weitere Funktionen, mit welchen die neueste Technik verbaut ist. Mit dem integrierten Iris-Scanner werden an meinem Handy ausschließlich meine Augen erkannt. Dies kann auch im Dunkel geschehen, wenn auch Brillenträger davon eher ausgenommen sind.  Dadurch kann ich das S8 zum Beispiel entsperren oder bestimmte Apps nur für mich zugänglich machen. Der Sicherheitsaspekt wird aber auch durch den verbauten Fingerabdruckscanner erfüllt – nein, die Platzierung des Fingerabdrucksensors ist nicht so schlimm wie es in anderen Test immer gesagt wird. Auch mit diesem ist das Entsperren des Smartphones möglich. Dadurch ist von nun an kein Merken des Codes zum Entsperren mehr nötig, und wir wissen alle, wie nervig es ist sichere Passwörter zu merken. Wer auf Virtual Reality nicht verzichten möchte, ist mit dem S8 auch optimal beraten, da lediglich die Samsung Gear VR zusätzlich benötigt wird, um das volle Virtual Reality Erlebnis zu erfahren.

Kamera und Display

Die starke 12-Megapixel-Frontkamera nimmt nicht nur schöne Fotos auf, sondern kann schnell zwischen Vordergrund und Hintergrund entscheiden und fokussiert dank des Dual Pixel Autofokus stets schnell. Dabei werden Fotos und Videos natürlich in 4K-Auflösung aufgenommen. Bei der Frontkamera handelt es sich um eine 8-Megapixel-Kamera, mit welcher garantiert ein schönes Selfie gelingt – hat auch nicht jedes Smartphone.

Um die Fotos und Videos auch schön darzustellen, ist ein 5,8″ Display mit einer Auflösung von 2960 x 1440 Pixeln vorhanden. Das Display ist kratzfest und sicher vor Staub. Befindet sich das S8 einmal zusammen mit einem Schlüssel in der Tasche, so brauche ich mir keine Sorgen zu machen, dass dieses verkratzt – so heißt es (ich mache es aber dennoch nicht).

Design und Verarbeitung

Galaxy S8Das Samsung Galaxy S8 überzeugt durch sein schwungvolles Design und das Display, welches sich nach außen hin abrundet und somit wirkt, als würde das Smartphone aus einem Stück angefertigt sein. Die oberen und unteren Ränder sind nun noch kleiner und lassen das Display größer und fast schon transparent wirken. Damit punktet das S8 besonders bei Videos, Filmen, Spielen oder dem umfangreichen Nutzen von Applikationen (Apps). Das gesamte Smartphone ist darüber hinaus stabil, robust und aus hochwertigen Materialien verarbeitet. Ausgestattet mit einer GoreTex-Versiegelung ist das S8 zudem wasserfest.

Fazit

Sucht man beim Galaxy S8 etwas zu bemängeln, so sucht man schon etwas länger, findet dann aber Kritikpunkte bei der Reparierfreundlichkeit. Ansonsten kann man mit diesem Smartphone richtig schöne Stunden verbringen. Gerade ich mit meinen Kindern liebe die Zeitlupenfunktion der Videokamera und die helle Lichtausbeute in Innenräumen beim Fotografieren. Bis heute rennt das Gerät wie ein junger Hengst und es macht Laune, es aus der Tasche zu holen und in der Hand zu halten. Nach meinem Galaxy Note 3 bin ich mit dem S8 wieder back to the future.

3 Antworten

  1. Frank sagt:

    …endlich mal eine Erfahrung, die ich genau so teilen kann!
    Den „gehassten Fingerprint auf der Rückseite“ empfinde ich mittlerweile auch nicht als tragisch. Ich denke man ist mit dem S8 die nächsten Jahre gut bedient,oder?!

    • Vanderelbe sagt:

      Danke für deine Einschätzung, Frank. Das S8 wird uns wohl noch eine Weile begleiten. Allerdings habe ich einen ersten Displayschaden zu vermelden. Dazu demnächst mehr hier auf vanderelbe.de
      Viele Grüße
      Stefan

      • Frank sagt:

        Displayschaden? Ein innerer oder durch Sturz? Das Display ist schon sehr empfindlich, trotz Gorillaglas 5.
        Es liegt aber auch an den „Ecken“, die recht empfindlich sind.
        Ich bin kein Fan von Hüllen oder Folien, habe aber einen perfekt sitzenden Schutz aus Panzerglas und Schutzhülle, welcher die Optik und die Haptik in keinsterweise verunstaltet oder entfremdet. Wie ein Wunder bleibt alles erhalten,- tolle Sache.
        Also wirst Du die nächsten Jahre Dein S8 nutzen? Wenn man die Datenblätter der letzten beiden ansieht, wird der Unterschied zwischen dem S8 und S9 auch nicht großartig sein,- wie immer. Es ist und bleibt immer noch ein Smartphone: Telefonieren, Fotos, Whatsapp, E-Mail,… was brauch man da ein S9? ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.