Handy orten leicht gemacht: So lokalisierst du dein Smartphone

Wenn du dein Smartphone verloren hast, ist dies kein Grund zum Verzweifeln: Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das Handy orten zu lassen. Dazu gehört beispielsweise die Handyortung mit Hilfe des Google-Gerätemanagers. iPhone-Besitzer können ihr Handy problemlos über die iCloud orten. Hier erfährst du mehr.

Handy orten

Handy orten mit Android oder iPhone leicht gemacht

Wenn du dein Smartphone verloren hast, ist dies kein Grund zum Verzweifeln: Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das Mobiltelefon wiederzufinden. Hier stellen wir die besten Optionen vor.

Handy orten per iCloud

Wenn es sich bei dem verlorenen Gerät um ein iPhone handelt, loggst du dich in die iCloud ein und gehst auf „Alle Geräte“. Ein grüner Punkt bedeutet, dass das Gerät online ist. Wenn das Ziel- Smartphone geortet werden kann, siehst du auch die Zeitangabe der letzten Standortbestimmung. Falls das Gerät kürzlich online war, siehst du die Zeitangabe der letzten Ortsbestimmung, die vom System vorgenommen wurde. Ist dein iPhone online, wird der ungefähre Standort auf einer Karte angezeigt. Wenn das Gerät nicht lokalisiert werden kann, wird der letzte bekannte Standort für bis zu 24 Stunden angezeigt. Wähle „Benachrichtigung wenn gefunden“ aus, um eine Mail zu erhalten, wenn das Smartphone wieder online ist.

Handy orten mit dem Google-Gerätemanager

Android-Handy können mit Hilfe des Google-Gerätemanagers lokalisiert werden, der über die Webadresse android.com/find aufgerufen werden kann. Um eine Handyortung vornehmen zu können, muss das Zielgerät in einem Google-Konto angemeldet und bei Google Play sichtbar sein. Darüber hinaus muss eine mobile Datenverbindung bestehen. Rufe den Gerätemanager auf und melde dich in deinem Google-Konto an. Wähle nun das zu ortende Gerät aus. Auf einer Karte wird der aktuelle Standort deines Android-Smartphones angezeigt. Ist keine Ortung möglich, wird der letzte bekannte Standort angezeigt. Alternativ kann das Handy auch über den Provider geortet werden. Der Vorteil bei dieser Variante ist, dass du die Ortungsfunktion im Handy nicht aktiviert haben musst.

Handy orten per App

Neben den oben erwähnten Diensten gibt es auch einige Apps, mit denen man verlorene Handys aufspüren kann. Dazu gehört beispielsweise die Handy orten, die sowohl für Android– als auch für iOS-Geräte verfügbar ist. Auch Facebook und Whatsapp bieten eine Möglichkeit zur Handyortung. Während die beiden letztgenannten Apps kostenlos erhältlich sind, wird bei kommerziellen Anwendungen eine Gebühr erhoben. Der Vorteil an professionellen Ortungs-Apps ist, dass sie in der Regel noch weitere Funktionen (z.B. Schutz vor Viren und Malware) bieten. Sofern es sich um eine Überwachungs-App handelt, kann der Nutzer sogar persönliche Daten wie Chatverläufe, Kontaktlisten und E-Mails abgreifen – allerdings nur mit ausdrücklicher Einwilligung des Geräteeigners.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.