Welche Podcasts gibt es? – Ich zähle mal auf

Wer glaubt, die Behauptung über den Untergang des Radios sei ein Phänomen, welches bloß mit dem Aufstieg des Podcasts einhergeht, liegt falsch. US-Radiogigant Howard Stern, welcher 2005 eine Zuschauermenge von bis zu 12 Millionen Hörern verließ – Größenmengen, für die man normalerweise der despotische Präsident einer Bananenrepublik sein muss – und zum Satellitenradio wechselte, ahnte bereits den Umbruch. An Podcasts glaubt er bis heute nicht.

Podcast
Welche Podcasts gibt es?

Zahlen aber sprechen eine andere Sprache, Podcasts feiern seit Jahren Triumphzüge des Erfolgs. Die praktischen Anwendungsmöglichkeiten (überall und jederzeit) sowie die kreative Freiheit vieler oft privater Anbieter sind Faktoren, die zahlreiche Menschen Kopfhörer aufsetzen lässt. Dieser kleine Ratgeber soll dir die Machete sein, mit der du dich ein Wenig durch den großen Dschungel des Podcastangebotes schlagen kannst.

Sehr gute Podcasts

Das auch dieses Medium eine Sache des Geschmacks ist, braucht nicht weiter erläutert zu werden. Eine handvoll Dinge jedoch können als gewisse universale Faktoren gelten, wie zum Beispiel die Audioqualität oder die ewige Nemesis: Werbung. Dabei herrscht von Podcaster zu Podcaster eine andere Philosophie. Persönliche Präferenzen erschließen sich dir durch Probieren.

Podcast Empfehlungen 2019/20

Klare Kategorien lassen sich oftmals schwer bestimmen, nach einer gewissen Zeit bekommst du aber ein gutes Gespür für die Einordnung der Podcasts in groberer Gruppen.

Wer einfach nicht mehr die Muße findet, lange Zeitungsartikel zu lesen, sieht sich eventuell mit der regelmäßigen Audio-Berichterstattung relevanter politischer und gesellschaftlicher Themen besser aufgehoben, die einige Redaktionen anbieten. Hierbei sei Was jetzt? von „Die Zeit“ erwähnt, Montags bis Freitags werden wichtige Geschehnisse der Welt einzuordnen versucht. Wer englisch beherrscht, dem sei The Daily der renommierten „New York Times“ ans Herz gelegt. Besonders in Zeiten von Donald Trump und sogenannter „Fake News“ ist hier immer wieder hochinteressante Berichterstattung zu finden. Aber auch etliche weitere Zeitungen und Magazine, von Wirtschaft bis Gossip, senden ihren Inhalt mittlerweile per Audio in Richtung potenzieller Abnehmer.

Wer ein wenig von den konventionellen Schienen lange etablierter Zeitungen und Magazine abweicht, findet beispielsweise in WRINT (Wer redet ist nicht tot) mit Holger Klein eine Reihe interessanter Rubriken. Vom allgemeinen – manchmal beinahe ins Leere – Quatschen bis zu ausschweifenden Interviews mit Weltreisenden oder Wissenschaftlern schlägt man hier gekonnt die Brücke zwischen Unterhaltung und informativer Inhalte, ganz ohne Werbeunterbrechungen.

Auch langjähriger Podcastkollege Tim Pritlove hat keinerlei Probleme damit, in seinen Sendungen, sei es nun CRE (Chaos Radio Express) oder die Freakshow, sich detailreich in Themen einzureden, die bei gewöhnlichen Radiosendern auf Interviews von 5-10 Minuten beschränkt wären.

Vielleicht nicht mit ganz so großem Wissenschaftlichem Mehrwert, aber dafür brüllend komisch und unterhaltsam begleiten Ines Anioli & Leila Lowfire in Besser als Sex ihre Hörerinnen und Hörer durch persönliche und von Fans eingeschickte Sexkapaden. Wer gerne unterwegs lauthals in Gelächter ausbrechen möchte, ist hier bestens beraten.

Ein männliches unfreiwilliges Äquivalent bilden Max & Jakob als Beste Freundinnen. Manchmal einfühlsam, oft komisch und eine Menge ungeschminkter Rückblicke auf vergangene Krisen in Sachen Beziehung und Sex.

Guter Podcast zum einschlafen

Was wie eine zynische Abwertung klingt, ist eher wörtlich zu verstehen. Immer mehr Menschen benutzen Audio-Formate zum Ausklingen des Tages in den Schlaf, auch diese Nische findet seine Anbieter. Im Einschlafen Podcast wird der Hörer von der tiefen und sanften Stimme Toby Bayers in den Schlaf begleitet.

Der Blick sei zuletzt auf Audible gerichtet, neben Hörbüchern finden sich hier zahlreiche exklusive Inhalte namhafter Anbieter wie dem SPIEGEL oder dem Fußballmagazin 11 Freunde. Audible bietet eine Fülle an Kolumnen, Reportagen und Interviews bekannter Persönlichkeiten und renommierter Gäste an.

1 Antwort

  1. 8. Oktober 2019

    […] des Kinderarztes Adalbert Czerny“ – 25. März 1863. Eine Möglichkeit diese Sendung als Podcast später zum Anhören herunterzuladen, gibt es […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.