Link im Kommentarfeld mit HTML einfügen

15 Antworten

  1. Dein Schlussabsatz bringt es auf den Punkt würde ich sagen. Wir Blogger wissen selbst wie der Hase läuft und erkennen banale Linkplatzierungskommentare, Google wie du sagt sowieso. Früher oder später… ;-)

    Danke für den Beitrag!

    Deine Anregung bzgl. HTML-Tags in Kommentare setze ich jetzt übrigens um – in Zukunft kann man dann erkennen, wie man einen Link im Kommentarfeld einfügt =)

  2. Thomas sagt:

    Erst einmal vielen Dank für den Beitrag. Ich bin über toushenne.de darauf gestoßen.

    Ich dachte bisher das WordPress die URLs, die in Kommentaren gepostet werden, automatisch in anklickbare Links umwandelt.
    Bei Drupal ist das zumindest so.

    • Vanderelbe sagt:

      Dir auch vielen Dank fürs Vorbeischauen! Nein, WordPress wandelt nirgends die URLs automatisch um. Dies gilt natürlich nicht für vorgesehene Felder für Websites – wie die in dem Kommentarangaben für seine eigene Website.
      Mit Drupal kenne ich mich allerdings nicht aus.

  3. Danke für diesen super Beitrag, das hat tatsächlich eine Frage beantwortet, die ich gerade in diesem Moment hatte! Funktioniert das denn auf jedem Blog mit dem HTML? Oder muss der Blogbetreiber HTML im Kommentarfeld zulassen? Ausserdem ist mir heute bei einem anderen Blog dieser Tag aufgefallen: < a href="" title=""> inwiefern ist der anders also der von dir beschriebene?
    zum Thema „Kommentieren“ gefällt mir, dass du schreibst, wann man nicht kommentieren sollte! Ich kommentiere auch nicht, wenn ich nicht das Gefühl habe, dass sich der Blogger mit dem Artikel keine grosse Mühe gegeben hat.
    viele Grüsse, Julia

    • Vanderelbe sagt:

      Hi Julia,

      freut mich auch, dass ich dir helfen konnte.
      Der einzige Unterschied bei deinem Code-Beispiel ist das Title-Attribut. Mit dem Title gibst du dem Link halt noch einen Alt-Text beim Mouse-Over.
      Der „Trick“ mit dem HTML Code klappt nur bei Kommentarsystemen, die HTML-Tags freigeben. Dies bieten aber so gut wie alle an, außer man bewegt sich vielleicht im Finanz-Sektor.

      Zum Thema Kommentieren sei dann nur noch zu sagen – Danke für dein Kommentar ;)

  4. ah, siehst du :-) das hatte ich jetzt wohl falsch gemacht in meinem Kommentar… jetzt hat es daraus tatsächlich einen Link gemacht. ich hoffe, du kannst das korrigieren? Entschuldige für die Mühen!!!

  5. Anonymous sagt:

    Sehr interessanter Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.