Social Media Recruiting

Gerade zur Zeit des Fachkräftemangels ist es wichtig, die besten Wege zu finden, um neue Mitarbeiter gewinnen zu können.
Aufgrund der ganzen Social-Media-Aktivitäten aktuell ist Social Media eine gute Möglichkeit, um gute Mitarbeiter zu entdecken und anzusprechen.

Social Media Recruitment

Begriff: Social Media Recruiting

Der Begriff Social Media Recruiting bezeichnet alle Maßnahmen im Personalwesen zur Personalbeschaffung mit Hilfe von sozialen Netzwerken. Die beliebtesten sozialen Medien sind in diesem Fall Facebook, Instagram, Twitter, aber auch Xing und LinkedIn, welche sogenannte Business Netzwerke sind. Die Mitarbeiter der Personalbeschaffung suchen durch diese Netzwerke gezielt potenzielle Bewerber und schreiben passende Profile direkt an. Hierbei präsentieren sie sich als interessanter Arbeitgeber für potenzielle Bewerber. Aber auch Arbeitssuchende können durch die sozialen Medien mit Unternehmen in Kontakt kommen. Je nachdem, wie der Auftritt im Netz ist, kann er sich als starke und attraktive Arbeitgebermarke zeigen.

Aufgaben und Ziele

Der Prozess der Personalbeschaffung hat in den letzten Jahren einen großen Wandel durch die Digitalisierung und der demografischen Entwicklung durchgemacht. Ohne das Internet geht in der heutigen Zeit fast gar nichts mehr. Somit müssen auch Firmen und Unternehmen mit der Zeit gehen und Social Media Recruiting betreiben, um Personal zu finden. Der wichtigste Vorteil ist, dass die guten Mitarbeiter in der Hoffnung durch das Internet zu Hause angesprochen werden können. Es ist aber wichtig für die Firmen zu berücksichtigen, dass die Nutzer die sozialen Netzwerke überwiegend nur privat nutzen. Daher sollte eine gezielte Ansprache getätigt werden. Nur so kann die Aufmerksamkeit der Fachkräfte gewonnen werden.

Firmen und Unternehmen schalten Stellenanzeigen auf Facebook, LinkedIn oder auch bei anderen Sozialen Netzwerken. So kann eine aktive Kommunikation mit den Nutzern gewährleistet werden. Die gegenseitige Kontaktaufnahme und Reaktion kann hier schnell und einfach erfolgen. Weiterhin nutzen Firmen solche Portale, um firmeneigene Werbung zu schalten. Dies kann die Präsentation im Netz positiv beeinflussen, was wiederum interessant für potenzielles Personal (auch Menschen, die nicht aktiv eine neue Tätigkeit suchen) werden kann.

Vorteile und Dinge, die berücksichtigt werden sollten

Es gibt immer mehr Unternehmen, die mit Hilfe von Social Media Mitarbeiter gewinnen wollen. Dies liegt vor allem an dem großen Output, den solche Kanäle mit sich bringen. Auch der virale Effekt darf nicht außer Acht gelassen werden. Eine Personalbeschaffung über Social Media ist mit relativ wenig Kosten verbunden. Zudem ist die Reichweite, um potenzielles Personal anzusprechen, viel größer als bei anderen Jobbörsen. Immerhin können neben Menschen, die auf Jobsuche sind, auch diejenigen angesprochen werden, die schon eine berufliche Tätigkeit ausüben. Die daraus entstehenden Potenziale sind besonders für kleine und mittelständische Unternehmen nützlich. Weiterhin geben die Profile der Nutzer viel mehr Informationen preis, die einen authentischen Charakter haben, als durch simple Bewerbungsunterlagen. Eine direkte Ansprache ermöglicht eine gewisse Individualität und Passgenauigkeit. Es gibt nicht viele Instrumente zum Recruiting, die so viel Möglichkeiten bieten können.
Ein weiterer Vorteil oder eine Chance ist, dass die Unternehmen sich glaubwürdig und attraktiv darstellen können und somit den potenziellen Bewerbern Vertrauen und Sympathie entgegenbringen können.

Unternehmen müssen sich darüber im Klaren sein, dass die meisten Nutzer von den Sozialen Medien nur privat dort unterwegs sind. Das bedeutet, dass sie nicht aktiv auf der Suche nach einer neuen Anstellung sind. Daher ist es wichtig, dass Pläne erarbeitet werden, die dazu dienen, dass auch diese Nutzer angesprochen werden können. Weiterhin muss sich das Unternehmen als attraktiver Arbeitgeber in den sozialen Netzwerken zeigen. Aufgrund des Wandels ist auch die Konkurrenz gestiegen. Das bedeutet, dass die Unternehmen als besonderer Arbeitgeber auftreten müssen. Nur so können zukünftige Mitarbeiter dazu gebracht werden, dass sie den Arbeitgeber wechseln wollen. Dabei ist eine regelmäßige Aktualisierung des Unternehmensprofils unabdingbar. Ansonsten kann das zu einer gewissen Unattraktivität führen, was sich schlecht auf den Ruf der Firma auswirkt.

Eine Antwort

  1. Guten Tag,

    Vielen Dank für diesen Beitrag! Wir haben es momentan auch schwer in diesem Bereich angestellte zu finden. Ich freue mich eure Tipps umzusetzen und hoffentlich neue gute Mitarbeiter zu finden. Ich habe da noch eine Frage: Was denkt ihr, wie wichtig ist das Portal Kununu in Zukunft?

    Beste Grüße
    Graffitiartist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert