Photostory Deluxe Werbung – So entfernst du sie!

Photostory Deluxe von Magix nervt mit Werbung und macht sich in Windows durch einen Popup selbst nach der Deinstallation extrem hartnäckig bemerkbar. Wie du sie entfernst beschreibe ich dir in diesem Artikel.

Photostory Deluxe Werbung

In diesem Artikel geht es nicht um die Sinnhaftigkeit oder Qualität der Software Photostory Deluxe oder anderer Produkte vom Hersteller Magix, sondern um die penetrante Vermarktung dieser unter Windows 10.

Magix versucht seine Marktposition – EU-weit meistverkaufte Videoschnittsoftware – zu behalten bzw. weiter auszubauen. Dies tut die Firma der Multimedia-Anwendungen durch massive Werbung und Bauerfängerrabatte. Darüber hinaus ist die Software jedoch so ausgeklügelt, dass man schon von Adware statt Software sprechen muss.

Das tut Magix nach der Installation von Photostory Deluxe

Unter Windows erhält man nach der Installation sofort Rabatteinblendungen und Hinweise auf Installationen neuster Softwareversionen oder (schlechte) Lockangebote für andere Programme vom Hersteller. Dabei wird man nicht nur im Programm selbst genervt, sondern auch beim Systemstart erhält man aufdringlich Popups.

Photostory Deluxe deaktivieren klappt nicht

Ganz instinktiv klickt man bei der Werbeeinblendung von Magix den Knopf zur Deaktivierung der Werbung, doch leider ist diese Funktion völlig sinnbefreit – es klappt nicht. Was vorerst klappt ist folgendes.

Photostory Deluxe im Programm deaktivieren:

  1. Öffne Photostory Deluxe
  2. Programmeinstellungen öffnen unter DATEI > EINSTELLUNGEN (Zahnradsymbol ⚙) > PROGRAMM (Alternativ -> Taste „Y“ drücken)
  3. Tab SYSTEM anklicken
  4. Bereich PROGRAMMOBERFLÄCHE den Punkt NEWS AUSBLENDEN klicken – fertig!

Nun sollte die Werbung im Programm selbst ausgeblendet sein, doch immer noch erscheint beim Systemstart nervige Werbung. Die kriegen wir auch gebändigt.

Photostory Deluxe deaktivieren und vom Autostart entfernen:

Der automatische Systemstart unter Windows 10 nennt sich AUTOSTART und ist im Taskmanager zu finden. Befolge folgende Schritte.

Photoshop Deluxe Autostart deaktivieren

  1. Tastenkombination STRG + ALT + ENTF drücken
  2. TASK-MANAGER auswählen
  3. Auf den Reiter AUTOSTART klicken
  4. Alle Einträge mit Photostory Deluxe und Magix deaktivieren indem man auf den gewünschten Eintrag mit der RECHTEN MAUS klickt und DEAKTIVIEREN auswählt – fertig!

Jetzt ist aber alles erledigt, oder? Leider nein. Mit der Installation des Programms werden auch sogenannte Aufgaben für die Aufgabenplanung von Windows mitgegeben. Um diese Aufgaben, die für die Werbegenerierung zuständig ist, auszuschalten, machst du folgendes.

Photostory Deluxe in den Windows Aufgaben deaktivieren:

  1. Schreibe AUFGABENPLANUNG unten links in der Windows-Suche
  2. Wähle links den Ordner AUFGABENPLANUNGSBIBLIOTHEK aus
  3. Suche im mittleren Fenster nach der Aufgabe CONNECT und wähle nachdem du ein RECHTSKLICK gemacht hast DEAKTIVIEREN aus
Unter Windows Aufgabenplanung -> Connect deaktivieren

Alternativ kannst du hier auch statt der Deaktivierung die Aufgabe ganz löschen, doch wenn du Photostory Deluxe 21 oder eines der anderen Versionen behalten möchtest, wird nach dem Löschen oder einer Neuinstallation die Aufgabe Connect wiedereingerichtet. Ist sie hingegen deaktiviert, bleibt sie deaktiviert.

Jetzt ist die aufdringliche Werbung aber deaktiviert und gelöscht, oder?

Jein ist hier leider die richtige Antwort. Denn: Ja, sie ist gelöscht, wenn du keine Programme mehr von Magix verwendest. Nein, sie ist nur vorübergehend verschwunden. Denn, das ausgeklügelte Adware-System von Magix ist so tricky, dass es sich nach Nutzung des Programms wieder neu ausrichtet. Heißt: Die Aufgabe Connect ist wieder in den Windows Aufgaben und im Autostart zu finden.

Mir ist nur noch nicht ganz klar, ob es allein mit der Öffnung des Programms zu tun hat oder auch die Zeitspanne zwischen der Deaktivierung und erneutes Öffnen von Photostory Deluxe zu tun hat.

Hat der Trick bei dir geklappt? Nutzt du nun Video Deluxe ohne Werbeeinblendungen oder bist du ganz von Magix weg gekommen – lass  es mich in den Kommentaren wissen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.