Light Painting – Energie wird zur Faszination [Sponsored Video]

E.ON präsentiert Light Painting: “Wie man Energie in Faszination verwandelt”

Das Light Painting ist vielen aus der Fotografie bekannt. Die kreativen und faszinierenden Aufnahmen entstehen durch Langzeitbelichtungsbilder, die das Licht in der Dunkelheit einfangen. Jetzt hat E.ON zum 20. Jubiläum der Partnerschaft zum Biathlon-Sport ein Light Painting Video gedreht, indem der Energieverbrauch einer Sportlerin in einem Spezialanzug mit Licht nachgezeichnet wird – dazu gibt es gleich aber mehr.

Biathlon und E.ON

Der Energiekonzern E.ON feiert die 20 Jährige Partnerschaft im Biathlon Sport zwischen Sponsoren und Sportlern wie zum Beispiel Magdalena Neuner. Im effektreichen Video zum Energieverbrauch beim Biathlon selbst ist die Olympiasiegerin und Weltmeisterin Manuela Henkel zu sehen, oder auch nicht, denn was man im Video sieht sind coole Lichteffekte -Manuela Henkel ist dabei eher eine dunkle Gestalt, die Lichtfiguren kreiert. Diese Technik nennt man auch Light Painting. Aber schau mal selbst:

Das Video wurde Dezember 2014 in Hochfilzen gedreht, wo auch der IBU Weltcup Biathlon 2015 stattfindet! Manuela Henkel wurde mit einem speziellen LED-Anzug ausgestattet, doch die größte Herausforderung lag in der Aufnahme von Langzeitbildern im Bewegbildformat. Dies ist so auch nicht möglich, sondern konnte nur in der Postproduktion mit der Überlagerung des Materials, Bild für Bild übereinandergelegt gemeistert werden. Auf diese Art und Weise konnte das Licht an der Sportlerin „nachgemalt“ werden.

Ausrüstung

  1. Kamera: Red Epic MX mit PL Mount + Blackmagic Pocket Cinema Camera
  2. Optiken: verschiedene Linsen von Zeiss
  3. Aufnahmegeschwindigkeiten: Slow Motion von bis zu 120 fps
  4. SteadyCam: Mōvi M15 Gimbal. Der Gimbal wurde hierfür auf ein Skidoo geriggt, um Trackingshots des Biathleten zu ermöglichen
  5. Luftaufnahmen: Drohne von Alpine Aerials mit Blackmagic Pocket Cinema Camera (10bit RAW), die mit GPS Daten in der Luft geparkt war.
  6. Anzug: Mit ca. 1000 LEDs bestückte Schläuche von knapp 20 Meter Kabel.
  7. Skier & Gewehr: ca. 270 rote LEDs
  8. Energieverbrauch: in etwa 120 Watt, die über 4 Akkus geliefert wurden und jeweils für 30 Minuten hielten

Auf eine bewegte Kamera wurde übrigens fast vollständig verzichtet, damit die Bewegungen der Sportlerin klar im Focus steht.

Umsetzung

Videos, wie das von E.ON, gestalten sich nicht so einfach wie in der Fotografie. Belichtungszeiten lassen sich im Bewegtbild nämlich nicht einfach frei wählen. Der selbe Effekt wie in der Fotografie kann nur in der Nachbearbeitung (Postproduktion) stattfinden. Dazu müssen die Helligkeitsinformationen in jedem Bild überlagert werden, was auch nur möglich ist, wenn die Kamera viele Bilder, also Frames aufzeichnet. Dies ist mit der Red Epic MX, wie weiter oben erwähnt, möglich.

Neben einer Kamera mit einstellbarer Belichtungszeit benötigt man nur noch eine bewegliche Lichtquelle. Später erscheinen die Bewegungen dann auf dem Bild. Die hohe Belichtungszeit macht es möglich.

Light Painting Anleitung

Das Malen mit Licht ist im Grunde einfacher als gedacht und du kannst es Zuhause mit deiner üblichen Spiegelreflexkamera oder einer Kompaktkamera mit manueller Belichtungszeit einmal nachmachen, wenn du Lust hast.

Eine beliebte und effektvolle Methode wär das Verbrennen von Stahlwolle. Dabei zündest du die Stahlwolle an und bringst anschließend einem langen Faden die Stahlwolle in schnellen Bewegungen zum Schwingen. Die Schwingungen hinterlassen einen massiven Lichtstreif, während viele kleine Funken durch den Raum knistern.

Als Ergebnis bleiben einzigartige Fotos mit einer Mischung aus Zufall und Kontrolle. Hast du grad keine Stahlwolle zur Hand? Versuch mal was mit einer Wunderkerze oder lauf mit deinem Handy im dunklen Zimmer umher.

Du brauchst Hilfe bei der Kameraeinstellung? Dann nenn mir hier unten in den Kommentaren einfach deine Kamera, ich werde dir dann sofort helfen!

Dieser Artikel entstand mit freundlicher Unterstützung von E.ON.