Photoshop CS6 – Beta kostenlos downloaden

Jetzt Adobe Photoshop CS6 herunterladen. Dabei handelt es sich um die CS6 Extended Beta Version. Dem eingefleischten Photoshoper wird sich das nicht entgehen lassen und schon mal alle neuen Funktionen durchtesten.

Photoshop CS6 Beta

Photoshop CS6 Beta

Codenamen „Superstition

Adobe hat sein Schlachtschiff Photoshop CS6 in den Startlöchern. Vorab kann sich jeder die Beta downloaden (Link am Ende des Artikels). Nach der Installation sticht die neue Oberfläche entgegen, die im Gegensatz zu seinen Vorgängern in einem dunklen Style gehalten wird. Das sieht nicht nur schick aus, sondern lenkt auch die Aufmerksamkeit auf das Bild und nicht auf die Bedienelemente.

Neue Funktionen

  • Deblurring wird die Funktion schlechthin werden. Darauf haben alle Fotografen nur gewartet. Wer kennt das nicht, man will schnell ein Schnappschuss machen und schießt einfach los. Bei der Bildkontrolle wird einem jedoch deutlich, es wurde mit den falschen Einstellungen fotografiert, so dass das Bild verwackelt ist. Dank eines ausgeklügelten Algorithmus in Photoshop CS6 ist es kein Problem mehr. In Handumdrehen kann man verwackelte Bilder mit der Deblurring-Funktion wieder knackig scharf bekommen.
  • Speicherung im Hintergrund ist in diversen anderen Programmen eine Selbstverständlichkeit. Jetzt kann es auch Photoshop und somit gehören die Zufallsabstürze und der damit verbundene Arbeitsverlust der Vergangenheit an.  Dabei lassen sich die Speicher-Intervalle individuell einstellen.
  • Camera RAW Feinabstimmung alla Lightroom. Alles aus Schatten und überzeichneten Bereichen holen. Hinzu kommt eine verbesserte Klarheit-Funktion spendiert, die das Bild nicht zerstört.
  • Content-Aware Move Tool macht es möglich, ein Objekt im Bild auszuschneiden und neu zu platzieren. Die zurückgelassene Lücke wird anschließend automatisch mit passendem Bildmaterial gefüllt. Dafür holt sich das Programm die benötigten Informationen aus den umliegenden Pixeln.
  • Iris Blur erfindet das Rad nicht neu, es läuft aber alles viel leichter damit ab. Eine selektive Unschärfe ist nun super einfach und schnell gesetzt. Auf diese Weise wird ein Teil eines Bildes besonders herausgehoben. So gelingen auch spielend Tilt-Shift-Bilder, die an Miniaturwunderwelten erinnern.
  • Import/Export und JDI’s wurden verbessert und erweitert. Bei den JDI’s handelt es sich um Funktions-Wünsche von Usern, die das Photoshop-Team umgesetzt hat. Das wäre unter anderem ein Tastenkürzel (Strg + J) für das Ebenen kopieren, Ebenen-Farben durch Mehrfachauswahl anpassen, und das Erstellen von PDF-Präsentationen. Wer ebenfalls Wünsche äußern möchte, der kann dies hier tun. Wer sein Photoshop bis auf den letzten Pinsel auf sich abgestimmt hat und die Voreinstellungen und weitere Einstellungen immer und überall an jedem Arbeitsplatz bei sich haben möchte, der kann nun alles sauber exportieren und importieren wie man es mag.
  • Video & 3D bilden weitere Möglichkeiten sein kreatives Können komplett nach Photoshop zu verlagern. Der Ambitionierte Fotograf kann seine ersten Versuche in der Videobearbeitung nun auch in seinem Lieblings-Tool  erledigen, was vorher eher in Premiere Pro bearbeitet wurde.
 

Erscheinungsdatum & Preise

[wp_campaign_2] Adobe hat bisher noch keine konkreten Angaben zum Erscheinen der Creative Suite CS6, und somit auch Photoshop CS6 gemacht. Es wird jedoch mit einer Veröffentlichung im Sommer 2012 gerechnet. Die Finale Version von Photoshop CS6 soll ca. 550 Euro kosten, ein Update um die 160 Euro zu Buche schlagen. Photoshop CS6 Extended kostet dann etwa 760 Euro, und das Update round about bei 310  Euro.

On Top

Des Weiteren hat Adobe an der Performance von 3D Elementen Photoshop CS6 gearbeitet.  Verbesserte Einstellungen für Linien (gestrichelte Linien, Verläufe in Linien,.) wie aus Illustrator bekannt und weitere Pinseleigenschaften.   Download Photoshop CS6 beta for Windows (ZIP, 1.7 GB) Benachrichtigung wenn Photoshop CS6 verfügbar ist Komplette Adobe Photoshop CS6 Beta Installation & Feature Notes  

3 Antworten

  1. Klaus sagt:

    Toller Artikel. Schadet wohl nicht, sich mit der Thematik detailierter zu befassen. Werde gewiss auch weitere Posts lesen.

  2. On Sunday afternoon, February 26, Krickstein popularized the courts against Carlos Moya, 1998 French Open champion plus a person in Spain’s 2004 winning Davis Cup team, topped the South African Airways rankings about the ATP Champions Tour this season. Results of the match were 64, 64 with Moya defeating Krickstein and selling it to function as a first player to claim the place in the finals

  1. 24.12.2012

    […] folgende Photoshop Tutorial habe ich aktuell mit Photoshop CS6 erstellt. Du kannst diesen Schnee Effekt natürlich auch mit älteren Versionen von Adobe Photoshop […]