WordPress manuell updaten

11 Antworten

  1. Karsten sagt:

    Vielen Dank, hat super geklappt! :-)

  2. Vanderelbe sagt:

    Prima, das freut doch wenn man helfen kann :)

  3. Sandra sagt:

    Hey, super Anleitung, tausend Dank fü die ganze Mühe, hat mir grad total viel geholfen!!!!! Kann ich nur weiterempfehlen! Liebe Grüße!

  1. 21. März 2012

    […] manuell updaten Hierfür habe ich eine sehr schöne und aussagekräftige Anleitung parat. Error 500 – Internal server error Ein interner Fehler ist aufgetreten! Bitte versuchen […]

  2. 26. Juni 2012

    […] das automatische Update fehlschlägt und du auch kein Backup hast) findest du hier in einem Artikel von vanderelbe. Das kann zwar etwas zeitraubend sein, aber sichert dir die […]

  3. 22. Juni 2013

    […] WordPress Admin-Bereich heraus durchführen. Alternativ kannst du auch nach meiner Anleitung nach WordPress manuell aktualisieren. Wie bei jedem Update, das man durchführt, solltest du dir ein Backup deiner Datenbank anlegen. Es […]

  4. 23. Oktober 2013

    […] habe ich eine sehr schöne und aussagekräftige Anleitung (verlinkt auf vanderelbe.de) auf […]

  5. 25. Oktober 2013

    […] einem Klick auf “Bitt aktualisiere jetzt” automatisch updaten, oder aber du machst es manuell nach dieser Anleitung hier. Vorab sage ich dir, lege dir unbedingt ein Backup an! Jetzt kannst du auch die Gelegenheit nutzen […]

  6. 14. Dezember 2013

    […] Ja oder Nein ? Ist es ratsam das automatische Update walten zu lassen oder ist es besser ein manuellen Upload durchzuführen. Vielleicht sollte man generell noch abwarten bis einige es getestet haben. Ich habe […]

  7. 17. April 2014

    […] ab sofort automatisch aus deinem WordPress Dashboard heraus herunterladbar oder aber du führst ein manuelles WordPress Update […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.